style="background-attachment: fixed; margin: 0px;">
pokhara

foto-netzwerk

Zu den Fotos über den Button Reportagen, über das Karussell oder über das Menü unten!

Pokhara ist wahrscheinlich das beliebteste Reiseziel in Nepal. Es ist zu Recht DIE Touristenstadt Nepals mit seinen Seen, Bergblick, zahlreichen Abenteueraktivitäten und einer großen Auswahl an Restaurants und Übernachtungsmöglichkeiten. Es scheint, dass Pokhara Reisenden nach Nepal nicht mehr beschrieben werden muss.

Im Süden grenzt sie an den Phewa-See (4,4 km², knapp 800 m ü. NN, zweitgrößter See Nepals), im Norden an den südlichen Ausläufer des Annapurnamassives bei ca. 1000 m ü. NN. Mit 313.841 Einwohnern (2011) ist Pokhara die zweitgrößte Stadt des Landes. Hier starten viele Trekkingtouren. Ich bin von Kande nach Panchaase Bhanjyang gewandert. Die Bilder zeigen diesen Weg. Zu meiner Trekking-Tour

Am Phewa-See: Der Fewa-See oder Fewa Taal ist der zweitgrößte See Nepals und eine der Hauptattraktionen und wichtigsten Wahrzeichen von Pokhara. Mit einer Größe von bis zu 1,5 km x 4 km und einer Tiefe von etwa 47 m breitet sich Fewa Taal in glänzender Pr

Am Phewa-See: Der Fewa-See oder Fewa Taal ist der zweitgrößte See Nepals und eine der Hauptattraktionen und wichtigsten Wahrzeichen von Pokhara. Mit einer Größe von bis zu 1,5 km x 4 km und einer Tiefe von etwa 47 m breitet sich Fewa Taal in glänzender Pracht aus, wobei sich der Fischschwanzgipfel von Machhapuchhre (6.993 m) großartig im Hintergrund erhebt! An einem klaren Tag kann man das funkelnde Spiegelbild des Gipfels auf dem See sehen, wodurch ein großartiges Doppelbild entsteht, das so magisch ist, dass es fast surreal erscheint! Am Ufer stehen zahlreiche farbenfrohe Holzboote und Segelboote, die auf eine gemütliche und faszinierende Fahrt um den See warten. Neben Bootfahren und Angeln ist Schwimmen auch eine der Freizeitaktivitäten in diesem schönen See. Das Wasser ist warm und angenehm, aber ohne die Garantie, dass es sauber ist, muss man alles andere als abenteuerlustig sein, um einen Tauchgang zu riskieren! Die östliche Küste des Sees ist gesäumt von endlosen Hotels, Lodges, Restaurants, Buchhandlungen und Souvenirläden, in denen die Leute etwas Interessantes mitnehmen können.

Bagpacker am Phewa-See

Bagpacker am Phewa-See 

Wäscherin am Phewa-See

Wäscherin am Phewa-See

Wäscherin am Phewa-See

Wäscherin am Phewa-See 

Wäscherin am Phewa-See

Wäscherin am Phewa-See

Sonnenuntergang am Phewa-See

Sonnenuntergang am Phewa-See 

Fischerei am Phewa-See

Fischerei am Phewa-See

Am Phewa-See

Am Phewa-See 

Phewa-See

Phewa-See 

Phewa-See

Phewa-See 

Phewa-See:  Der Schwerpunkt von Pokhara liegt auf dem Tal von Pokhara und dem Phewa Tal oder Fewa / Phewa See. Der Gletschersee von Phewa ist der zweitgrößte See Nepals und einer der Hauptseen des Himalaya-Seesystems. Die Höhe des Phewa-Sees ist im Vergle

Phewa-See:  Der Schwerpunkt von Pokhara liegt auf dem Tal von Pokhara und dem Phewa Tal oder Fewa / Phewa See. Der Gletschersee von Phewa ist der zweitgrößte See Nepals und einer der Hauptseen des Himalaya-Seesystems. Die Höhe des Phewa-Sees ist im Vergleich zu anderen Himalaya-Seen nicht sehr hoch. Dennoch beträgt die Höhe etwa 743 Meter. Der See ist natürlich, wurde aber durch die Errichtung eines Staudamms an der Stromlinie zu naturnah verändert. Der kontrollierte Durchfluss und das Reservoirsystem ermöglichen eine Wasserkraftquelle, die diesen Teil Nepals mit Strom versorgt. Die Hauptattraktion des Phewa-Sees liegt in seiner Größe und Verbreitung über das Pokhara-Tal. Das kristallklare Seewasser ist der perfekte natürliche Spiegel für die natürliche Schönheit bei ruhigem Wetter. Das Annapurna Himalaya-Gebirge spiegelt sich vollständig im See wider und zeigt lebendige Bilder von Gipfeln wie Machhapuchhre, Dhaulagiri und Annapurna. Die Haupttouristenattraktionen des Phewa-Sees sind der Tal Barahi Vishnu-Tempel auf der Seeinsel im Zentrum des Phewa Taal, der lebhafte Marktplatz am Seeufer namens Baidam, auf dem sich auch Hotels und Restaurants befanden.

Wahrsagen am Phewa-See

Wahrsagen am Phewa-See 

Handlesen am Phewa-See

Handlesen am Phewa-See 

Handlesen am Phewa-See

Handlesen am Phewa-See 

Phewa-See

Phewa-See 

Peace-Pagode am Phewa-See: Die World Peace Pagoda (Bis Wo Shanti Stupa) thront hoch oben auf einem schmalen Bergrücken, ca. 1113m über dem Phewa Tal. Die Wanderung zur Stupa ist ein schöner Tagesausflug von Pokhara aus. Bei gutem Wetter bietet sich ein wu

Peace-Pagode am Phewa-See: Die World Peace Pagoda (Bis Wo Shanti Stupa) thront hoch oben auf einem schmalen Bergrücken, ca. 1113m über dem Phewa Tal. Die Wanderung zur Stupa ist ein schöner Tagesausflug von Pokhara aus. Bei gutem Wetter bietet sich ein wunderschöner Ausblick auf Pokhara, den Phewa-See und natürlich auch auf die schneebedeckten Berggipfel des Himalayas. Die World Peace Pagoda in Pokhara ist eine von über 80 erbauten Weltfrieden Pagoden auf der ganzen Welt. Sie sollen dazu beitragen, den Frieden unter allen Rassen und Glaubensrichtungen zu fördern. Die weiße Friedensstupa wurde unter der Leitung von Nichidatsu Fujii (1885–1985) erbaut, einem japanischen Mönch und Gründer der Nipponzan-Myohoji-Daisanga, eine aus der Nichiren-Bewegung entstandene Gruppierung. Nach einer Begegnung mit Mahatma Ghandi im Jahre 1931 entschloss er sich, sein Leben für die eine gewaltfreie Zukunft unter den Menschen und den Glaubensrichtungen einzusetzen.

Phewa-See

Phewa-See

Phewa-See :

Phewa-See :

[willkommen] [videos] [reportagen] [porträt] [agb] [amerika] [süd-amerika] [argentinien] [buenos aires] [brasilien] [amazonas manaus] [buzios] [fernando de noronha] [rio de janeiro] [olinda / recife] [pantanal] [salvador de bahia] [ecuador] [galapagosinseln] [humboldt und ecuador] [mittel-amerika] [mexiko] [costa rica] [nicaragua] [guatemala] [tikal] [chichicastenango] [atitlán see] [antigua] [rio dulce] [belize] [xunantunich] [reef's end - tobacco caye belize] [kolibris] [karibik] [cuba] [dominikanische republik] [haiti] [nord-amerika] [usa] [new york] [long island] [asien] [bali] [china] [tibet] [anfrage fotoreise] [anmeldung fotoreise] [anfrage kunst- und keramikreise] [shanghai] [yangtze] [xian - terrakottaarmee] [beijing] [indien] [mumbai] [varanasi] [marc twain: indienreise] [rajasthan] [dehli] [backwaters] [poover südindien] [trivandrum] [myanmar] [yangon] [bagan] [mandalay] [inle-lake] [ngapali] [wasserfest] [thailand] [süd-korea] [vietnam] [singapur] [sri lanka] [nepal] [kathmandu] [Der Durbar Spuare in Kathmandu] [Boudhanath Buddhist Temple] [Pashupatinath Respekt vor den Toten] [Patan] [Nagarkot und der Thrango Taski Yangste Tempel] [Bhaktapur] [Swayambhunath Der Affentempel von Kathmandu] [pokhara] [Trekking von Kande nach Panchaase] [chitwan] [rapti-river und park] [panzernashörner] [kingfischer eisvögel] [papageien] [sumpfkrokodile] [malaysia] [borneo] [orang utan] [nasenaffen] [vögel auf borneo] [langkawi] [afrika] [kenia 1980] [tunesien 1976] [ägypten] [tansania] [lake manyara nationalpark] [serengeti nationalpark] [ngorongoro conservation area] [tarangire nationalpark] [sansibar] [europa] [deutschland] [schleswig-holstein] [kampen auf sylt] [mecklenburg-vorpommern] [hamburg] [radtour 1 von waren  nach wittenberge] [radtour 2 elbauen] [england] [the cotswolds] [cambridge] [spanien] [la gomera] [la palma] [gran canaria] [mallorca] [ibiza] [teneriffa] [andalusien] [estland] [portugal] [frankreich] [menschen in paris] [lettland] [litauen] [polen] [kiew / ukraine] [russland] [italien] [venedig im winter] [türkei] [tschechoslowakei] [schweden] [ungarn] [dänemark] [indischer ozean] [rodrigues] [mauritius] [seychellen] [la digue] [praslin] [mahe] [malediven] [komandoo] [rannalhi] [kunst + kultur] [wohnen] [reisen] [debattieren] [industriekultur] [natur] [pflanzen] [tiere] [vögel] [naturgeschichte der vögel 1841] [geier] [adler] [specht tukan] [eule] [papagei] [eisvogel kingfischer] [kolibri] [lerche drossel] [rotkehlchen bachstelze] [meise schwalbe] [taube] [fasan truthahn pfau] [trappe strauß] [laufvögel] [flamingo storch marabu fischreiher] [Storch] [rohrdommel ibis kranich schwan] [gans ente] [natürliche phänomene] [literatur] [haltungen] [denkbilder] [projekte] [datenschutz] [impressum]
Samstag, 8. Mai 2021