hatschepsut tempel

foto-netzwerk

IMG_3356

 

Hatschepsut Tempel 2000

Hatschepsut Tempel 2000

Hatschepsut Tempel 2021

Hatschepsut Tempel 2021

Maatkare Hatschepsut Ägyptischer Pharao. Geboren als Maatkare Hatschepsut im späten 15. Jahrhundert v. Chr., Tochter von Tuthmose I. und Aahmes, beide aus königlicher Abstammung, das einzige Mädchen ihrer drei Kinder. Ihre Brüder starben vor ihr und sie h

Maatkare Hatschepsut Ägyptischer Pharao. Geboren als Maatkare Hatschepsut im späten 15. Jahrhundert v. Chr., Tochter von Tuthmose I. und Aahmes, beide aus königlicher Abstammung, das einzige Mädchen ihrer drei Kinder. Ihre Brüder starben vor ihr und sie heiratete ihren Halbbruder, den Sohn von Tuthmose I. von Moutnofrit, Tuthmose II. Obwohl Tuthmose II. mit seiner Konkubine einen Sohn zeugte, gebar Hatschepsut nur eine Tochter. Thutmose starb 1479 v. Dieser Zustand hielt bis etwa 1473 v. Chr. an, als Hatschepsut sich zum Pharao erklärte, dem fünften Herrscher der 18. Dynastie. Gewohnt in pharonischer Kleidung einschließlich eines falschen Bartes, verwaltete Hatschepsut die Angelegenheiten der Nation mit der vollen Unterstützung des Hohepriesters von Amun, Hapuseneb und anderer Beamter. Sie war eine der produktivsten Baumeisterinnen des alten Ägypten und gab Hunderte von Bauprojekten im ganzen Land in Auftrag. Sie begann auch mit dem Wiederaufbau der ägyptischen Handelsnetze, die durch die Besetzung Ägyptens durch die Hyksos in der zweiten Zwischenzeit unterbrochen worden waren. Sie baute in Deir-el-Bahri in Theben einen prächtigen Tempel, der mit Reliefs gefüllt ist, die ihre Position als Pharao bekräftigen. Einige verwiesen auf militärische Aktivitäten, einschließlich ihrer Kampagne in Nubien, wo sie die ägyptischen Streitkräfte anführte.

Sie war offenbar eine meisterhafte Politikerin und Staatsfrau mit genügend Charisma, um über zwanzig Jahre lang die Kontrolle über ein Imperium zu behalten. Sie verschwand 1458 v. Chr., als Thutmosis III. offenbar eine Revolte gegen seine Tante anführte.

Sie war offenbar eine meisterhafte Politikerin und Staatsfrau mit genügend Charisma, um über zwanzig Jahre lang die Kontrolle über ein Imperium zu behalten. Sie verschwand 1458 v. Chr., als Thutmosis III. offenbar eine Revolte gegen seine Tante anführte. Die Umstände dieser Revolte sind unbekannt und was aus Hatschepsut wurde, ist ein Rätsel. Nach ihrem Tod wurde ihre Mumie gestohlen und ihr Grab zerstört; nur einer ihrer Kanopenkrüge wurde gefunden. Als Kanopen (auch Kanopenkrüge  oder -vasen) werden in der Ägyptologie die Gefäße bezeichnet, in denen bei der Mumifizierung die Eingeweide separat vom Leichnam beigesetzt wurden.

Es wird vermutet, dass Thutmose III. daraufhin die systematische Löschung ihres Namens von jedem Denkmal, das sie gebaut oder ihr gewidmet worden war, angeordnet hatte, einschließlich ihres Tempels in Deir-el-Bahri. Im Jahr 2007 wurde eine nicht identifizierte Mumie aus KV60 vorläufig als Hatschepsut identifiziert, basierend auf einem Backenzahn mit einer Wurzel, der in einer kleinen Holzkiste mit ihrem Namen gefunden wurde, die in eine Lücke im Kiefer der Mumie passte. Die Identifizierung wird nicht allgemein akzeptiert. Hatschepsut wird verschiedentlich als die früheste bekannte regierende Königin in der Geschichte bezeichnet, als erste Frau, die den Titel Pharao trug, und als erste große Frau in der Geschichte. Moderne Ägyptologen betrachten sie als eine der erfolgreichsten Pharaoninnen des alten Ägypten. Ihr Name wird manchmal Hapshepsut, Hatchepsut oder Hat-Shep-Set geschrieben.

Arabische Besucherinnen

Arabische Besucherinnen

 

 

Immer wieder wurden wir von jungen Ägyptern für Fotos angesprochen: Die Pandemie hatte Europäer lange Zeit nicht nach Ägypten reisen lassen.

Immer wieder wurden wir von jungen Ägyptern für Fotos angesprochen: Die Pandemie hatte Europäer lange Zeit nicht nach Ägypten reisen lassen.

Immer wieder wurden wir von jungen Ägyptern für Fotos angesprochen: Die Pandemie hatte Europäer lange Zeit nicht nach Ägypten reisen lassen.

Immer wieder wurden wir von jungen Ägyptern für Fotos angesprochen: Die Pandemie hatte Europäer lange Zeit nicht nach Ägypten reisen lassen.

 

 
[willkommen] [videos] [reportagen] [porträt] [agb] [amerika] [süd-amerika] [argentinien] [buenos aires] [brasilien] [amazonas manaus] [buzios] [fernando de noronha] [rio de janeiro] [olinda / recife] [pantanal] [salvador de bahia] [ecuador] [galapagosinseln] [humboldt und ecuador] [mittel-amerika] [mexiko] [costa rica] [nicaragua] [guatemala] [tikal] [chichicastenango] [atitlán see] [antigua] [rio dulce] [belize] [xunantunich] [reef's end - tobacco caye belize] [kolibris] [karibik] [cuba] [dominikanische republik] [haiti] [nord-amerika] [usa] [new york] [long island] [asien] [bali] [china] [tibet] [anfrage fotoreise] [anmeldung fotoreise] [anfrage kunst- und keramikreise] [shanghai] [yangtze] [xian - terrakottaarmee] [beijing] [indien] [mumbai] [varanasi] [marc twain: indienreise] [rajasthan] [dehli] [backwaters] [poover südindien] [trivandrum] [myanmar] [yangon] [bagan] [mandalay] [inle-lake] [ngapali] [wasserfest] [thailand] [süd-korea] [vietnam] [singapur] [sri lanka] [nepal] [kathmandu] [Der Durbar Spuare in Kathmandu] [Boudhanath Buddhist Temple] [Pashupatinath Respekt vor den Toten] [Patan] [Nagarkot und der Thrango Taski Yangste Tempel] [Bhaktapur] [Swayambhunath Der Affentempel von Kathmandu] [pokhara] [Trekking von Kande nach Panchaase] [chitwan] [rapti-river und park] [panzernashörner] [kingfischer eisvögel] [papageien] [sumpfkrokodile] [malaysia] [borneo] [orang utan] [nasenaffen] [vögel auf borneo] [langkawi] [afrika] [kenia 1980] [tunesien 1976] [ägypten] [gizeh] [hurghada  rotes meer] [oberägypten] [luxor-ost] [karnak tempel] [luxor tempel] [luxor-west] [tal der könige] [hatschepsut tempel] [memnon-kolosse] [esna] [kom ombo] [assuan] [abu simbel] [wüste assuan abu simbel road] [auf dem nil] [tansania] [lake manyara nationalpark] [serengeti nationalpark] [ngorongoro conservation area] [tarangire nationalpark] [sansibar] [europa] [deutschland] [schleswig-holstein] [kampen auf sylt] [mecklenburg-vorpommern] [hamburg] [radtour 1 von waren  nach wittenberge] [radtour 2 elbauen] [england] [the cotswolds] [cambridge] [spanien] [la gomera] [la palma] [gran canaria] [mallorca] [ibiza] [teneriffa] [andalusien] [estland] [portugal] [frankreich] [menschen in paris] [lettland] [litauen] [polen] [kiew / ukraine] [russland] [italien] [venedig im winter] [türkei] [tschechoslowakei] [schweden] [ungarn] [dänemark] [indischer ozean] [rodrigues] [mauritius] [seychellen] [la digue] [praslin] [mahe] [malediven] [komandoo] [rannalhi] [kunst + kultur] [wohnen] [reisen] [debattieren] [industriekultur] [natur] [pflanzen] [tiere] [vögel] [naturgeschichte der vögel 1841] [geier] [adler] [specht tukan] [eule] [papagei] [eisvogel kingfischer] [kolibri] [lerche drossel] [rotkehlchen bachstelze] [meise schwalbe] [taube] [fasan truthahn pfau] [trappe strauß] [laufvögel] [flamingo storch marabu fischreiher] [Storch] [rohrdommel ibis kranich schwan] [gans ente] [natürliche phänomene] [literatur] [haltungen] [denkbilder] [projekte] [datenschutz] [impressum]