mandalay

foto-netzwerk

Video: The Mahagandhayon Monastery is the biggest Monastery in Myanmar near Mandalay

Klöster sind in Myanmar allgegenwärtig. Jedes Mädchen und jeder Junge der buddhistischen Mehrheit der Bevölkerung vorbringt im Alter von 10 Jahren eine Woche im Kloster. Das Mahagandhayon Monastery ist eines der größten Klöster Myanmars. Es wird durch Spenden finanziert. Im Küchenbereich u.a. leben und arbeiten arme Burmesen. Über eine halbe Million Menschen leben als Mönch oder Nonne, von allen  Bevölkerungsschichten durch großzügige Spenden unterstützt. Im  Morgengrauen kann man sie durch Städte und Dörfer ziehen sehen. Mönche  dürfen nur einmal am Tag essen, und das nur vor elf Uhr. Der Film oben zeigt die Mönche auf ihrem Weg zum Speisesaal. Meist stehen  die Dorfbewohner mit den Tempelglocken und den lauten Gebeten und  Gesängen auf, die schon frühmorgens aus Lautsprechern erschallen, um  Reis und andere Essensspenden zu kochen. Die Gabe wird mit beiden Händen überreicht und mit Dank ist nicht zu rechnen. Vielmehr müssen die  Spender dankbar sein, dass ihre Gaben angenommen werden. Mit Almosen  kann man nämlich Verdienste für das nächste Leben erwerben, weshalb  reiche Leute oft ganze Klöster oder Pagoden erbauen lassen.

Die längste Teakholzbrücke U-Bein in Mandalay (3)

Die längste Teakholzbrücke U-Bein in Mandalay (4)

Die längste Teakholzbrücke U-Bein in Mandalay (6)

Die längste Teakholzbrücke U-Bein in Mandalay - gegrillte Flusskrebse

Die längste Teakholzbrücke U-Bein in Mandalay - gegrillte Ratten

Die längste Teakholzbrücke U-Bein in Mandalay Erdnussernte

Kutho Daw Pagode Mandalay (3)

Kutho Daw Pagode Mandalay (4)

Kutho Daw Pagode Mandalay

Mönchsspeisung im Mahagandayon-Kloster (10)

Mönchsspeisung im Mahagandayon-Kloster (3)

Mönchsspeisung im Mahagandayon-Kloster (5)

Mönchsspeisung im Mahagandayon-Kloster (6)

Mönchsspeisung im Mahagandayon-Kloster (7)

Mönchsspeisung im Mahagandayon-Kloster (8)

Mönchsspeisung im Mahagandayon-Kloster (9)

Mönchsspeisung im Mahagandayon-Kloster

Weiße Stupas im Kuthodaw Tempel in Mandalay

[willkommen] [videos] [reportagen] [porträt] [agb] [amerika] [süd-amerika] [argentinien] [buenos aires] [brasilien] [amazonas manaus] [buzios] [fernando de noronha] [rio de janeiro] [olinda / recife] [pantanal] [salvador de bahia] [mittel-amerika] [mexiko] [costa rica] [nicaragua] [karibik] [cuba] [dominikanische republik] [haiti] [nord-amerika] [usa] [new york] [long island] [asien] [bali] [china] [tibet] [anfrage fotoreise] [anmeldung fotoreise] [anfrage kunst- und keramikreise] [china] [shanghai] [shanghai] [yangtze] [yangtze] [xian - terrakottaarmee] [xian] [beijing] [beijing] [indien] [mumbai] [varanasi] [marc twain: indienreise] [rajasthan] [dehli] [backwaters] [poover südindien] [trivandrum] [myanmar] [yangon] [yangon] [bagan] [bagan] [mandalay] [mandalay] [inle-lake] [inle.lake] [ngapali] [ngapali] [wasserfest] [wasserfest] [thailand] [süd-korea] [vietnam] [singapur] [sri lanka] [afrika] [kenia 1980] [tunesien 1976] [ägypten] [europa] [deutschland] [schleswig-holstein] [kampen auf sylt] [mecklenburg-vorpommern] [hamburg] [radtour 1 von waren  nach wittenberge] [radtour 1 waren wittenberge] [england] [spanien] [la gomera] [la palma] [gran canaria] [gran canaria] [mallorca] [ibiza] [ibiza] [estland] [portugal] [frankreich] [menschen in paris] [menschen in paris] [lettland] [litauen] [polen] [kiew / ukraine] [russland] [italien] [türkei] [schweden] [ungarn] [indischer ozean] [rodrigues] [mauritius] [seychellen] [la digue] [praslin] [mahe] [malediven] [komandoo] [rannalhi] [kunst + kultur] [wohnen] [reisen] [debattieren] [industriekultur] [natur] [pflanzen] [tiere] [natürliche phänomene] [natürliche phänomene] [literatur] [haltungen] [denkbilder] [projekte] [kontakt] [impressum]