Otavalo Die Frauen tragen die traditionelle Tracht aus dunkelblauem Wickelrock und bestickter weisser Bluse (12)

foto-netzwerk

Otavalo Die Frauen tragen die traditionelle Tracht aus dunkelblauem Wickelrock und bestickter weisser Bluse (12)

Otavalo Die Frauen tragen die traditionelle Tracht aus dunkelblauem Wickelrock und bestickter weisser Bluse (12)

Otavalo ist eine der bekanntesten Andenstädte Südamerikas und ist fester Bestandteil aller klassischer Rundreisen durch Ecuador. Diese Bekanntheit ist vor Allem dem berühmten Handwerksmarkt im Stadtzentrum geschuldet, welcher als der größte in Südamerika gilt. Otavalo ist aufgrund seiner Lage in einem fruchtbaren Andental entlang der Haupt-Nordsüdachse zwischen zwei Andenkordilleren seit jeher eine wichtige Handelsstadt. Einen gewissen Reichtum erlangte die Stadt durch den Handel mit Webwaren und anderen Textilien, und in den letzten Jahrzehnten auch durch Tourismus. Viele der indigenen Otavalos bereisen die ganze Welt um ihre Waren auf Handwerksmärkten und in Fußgängerzonen zu verkaufen, während andere in Musikgruppen auf Welttournee gehen und mit Panflöten, Gitarren und Trommeln typische und folkloristische Andenmusik zum Besten geben. Otavalo ist insofern eine Besonderheit, weil viele der wohlhabendsten Bürger indigene Otavalos sind (dieser Wohlstand wird auch gerne v.a. durch riesige Pickup-Trucks zur Schau gestellt), und viele im direkten Gespräch von ihren vielen Reisen in Übersee erzählen. Allerdings darf nicht vergessen werden, dass die Mehrheit der Otavalos, insbesondere in den ländlichen Gemeinden, in Folge von Jahrhunderten der Unterdrückung und Diskriminierung nach wie vor in relativer Armut lebt. Die Otavalos gelten aber seit jeher als stolzes Volk mit einer intakten kulturellen Identität, und sie lieferten schon den Inkas, später den spanischen Conquistatores heftigen Widerstand. Anders als andere indigene Ethnien konnten sie sich besser an neue Gegebenheiten anpassen und relativ gut in die neue Wirtschaftsordnung eingliedern, ohne ihre kulturelle Identität dabei aufzugeben.

[willkommen] [videos] [reportagen] [porträt] [agb] [amerika] [süd-amerika] [argentinien] [buenos aires] [brasilien] [amazonas manaus] [amazonas] [buzios] [fernando de noronha] [rio de janeiro] [olinda / recife] [pantanal] [pantanal 2017] [salvador de bahia] [ecuador] [galapagosinseln] [Galapagos] [Ecuador] [mittel-amerika] [mexiko] [costa rica] [nicaragua] [karibik] [cuba] [dominikanische republik] [haiti] [nord-amerika] [usa] [new york] [long island] [asien] [bali] [china] [tibet] [anfrage fotoreise] [anmeldung fotoreise] [anfrage kunst- und keramikreise] [china] [shanghai] [shanghai] [yangtze] [yangtze] [xian - terrakottaarmee] [xian] [beijing] [beijing] [indien] [mumbai] [varanasi] [marc twain: indienreise] [varanasi] [rajasthan] [dehli] [dehli] [dehli 2] [backwaters] [poover südindien] [trivandrum] [myanmar] [yangon] [yangon] [bagan] [bagan] [mandalay] [mandalay] [inle-lake] [inle.lake] [ngapali] [ngapali] [wasserfest] [wasserfest] [thailand] [süd-korea] [vietnam] [singapur] [sri lanka] [afrika] [kenia 1980] [tunesien 1976] [ägypten] [europa] [deutschland] [schleswig-holstein] [kampen auf sylt] [mecklenburg-vorpommern] [hamburg] [radtour 1 von waren  nach wittenberge] [radtour 1 waren wittenberge] [england] [spanien] [la gomera] [la palma] [gran canaria] [gran canaria] [mallorca] [ibiza] [ibiza] [estland] [portugal] [frankreich] [menschen in paris] [menschen in paris] [lettland] [litauen] [polen] [kiew / ukraine] [russland] [italien] [türkei] [schweden] [ungarn] [indischer ozean] [rodrigues] [mauritius] [seychellen] [la digue] [praslin] [mahe] [malediven] [komandoo] [rannalhi] [kunst + kultur] [wohnen] [reisen] [debattieren] [industriekultur] [natur] [pflanzen] [tiere] [natürliche phänomene] [natürliche phänomene] [literatur] [haltungen] [denkbilder] [projekte] [kontakt] [impressum]